Vor der Lehre


Nationaler Zukunftstag (6. Primarschule / Harmos 8)

Bei Lonza ist der nationale Zukunftstag bereits zur Tradition geworden. Jedes Jahr besuchen uns viele interessierte Jugendliche, um einen Einblick in die Arbeit ihrer Eltern beziehungsweise der Begleitperson zu erhalten.

Schüler-Elterntag

An dieser Veranstaltung werden alle Lonza-Lehrberufe vorgestellt. An verschiedenen Info-Ständen gibt es viel Interessantes zu entdecken und offene Fragen werden von unserem Ausbilderteam gerne beantwortet. Im zweiten Teil können Du und deine Eltern im Rahmen einer Führung die verschiedenen Lehrbetriebe besichtigen.

Infopässe (ab der 2. OS)

Für die beiden grossen Berufsgruppen “Chemie- und Biologieberufe” und “Technische Berufe” organisieren wir gemeinsam mit der Berufsberatung Oberwallis Infopässe. An diesen Informationsveranstaltungen erhältst du schon nähere Auskünfte zur Lonza, zum Lehrberuf und zur Ausbildung bei Lonza.

Schnupperlehren

Bei der Schnupperlehre steht die praktische Arbeit, unter Anleitung von Ausbildern oder Lernenden, im Vordergrund. Du kannst dich in der Schnupperlehre ausführlich mit dem Beruf auseinander setzen und dich mit Lonza-Lernenden unterhalten, damit du einen guten Einblick in das jeweilige Berufsbild erhältst. Melde dich schnell und einfach online an.



Während der Lehre


Betreuung

Die Ausbilder bei Lonza betreuen die Lernenden nicht nur fachlich sondern auch zwischenmenschlich. Sie bringen das Fachwissen sowie die nötigen Sozial- und Methodenkompetenzen mit und bilden sich selbst ständig weiter.

Bei der Ausbildung unserer Lernenden wird nichts dem Zufall überlassen! Die Lernenden werden in den eigenen Lehrwerkstätten, Lehrlabors sowie Lehrbetrieben ausgebildet.

In diesen vielseitigen Ausbildungen werden die neuesten Technologien angewandt.

Begleitetes Lehrlingswohnen

Damit du bei Lonza eine erfolgreiche Lehre absolvieren kannst, braucht es neben einer guten Ausbildung auch die passenden Lebensbedingungen. Ein langer Arbeitsweg kann zum Beispiel sehr ermüdend sein und sich auf deine Lebens- und Arbeitsqualität auswirken.

Darum bieten wir im Zusammenarbeit mit der Jugendarbeitsstelle der Gemeinde Visp ein begleitetes Lehrlingswohnen an. Um das Zusammenleben in der Wohngemeinschaft zu fördern, werdet ihr von einer Fachperson begleitet.

ready4life

Bei diesem Projekt steht die Gesundheit unserer Lernenden im Vordergrund: Das heisst, dass alle Nicht-Raucher während der Lehre mit einem zusätzlichen Ferientag pro Lehrjahr belohnt werden.

AFS – Auslandsjahr

“Besuche eine Mittelschule und wohne bei einer Gastfamilie im Land deiner Träume. Jährlich reisen rund 300 Austauschschüler-/Innen und Programmteilnehmende aus der Schweiz in die weite Welt und fast genauso viele sind gleichzeitig bei uns zu Gast.”

Lonza ermöglicht jedes Jahr zwei Lernenden, ein solches Auslandsjahr zu absolvieren und übernimmt einen Teil der Kosten.

GA für 1.00 CHF/Tag

Lonza stellt den Lernenden ein GA (General-Abonnement) für nur 1.00 CHF pro Tag zur Verfügung. Das GA dient für die tägliche Anreise zur Lonza, die Berufsschule und die überbetrieblichen Kurse und ermöglicht in der Freizeit eine kostenlose Nutzung des öffentlichen Verkehrs im dafür gültigen Bereich.

Lernenden-Austausch mit Roche

Jedes Jahr führt Lonza zusammen mit dem Pharmakonzern Roche in Basel einen Lernenden-Austausch durch. Dies ist eine wertvolle Erfahrung und die Lernenden erhalten dadurch gute Einblicke, wie es auch ausserhalb der Lonza zu und her geht. Die Ziele für die Lernenden sind dabei den Erfahrungshorizont zu erweitern, sowie die Fachkenntnisse in einer neuen Umgebung vertiefen zu können. Der Austausch ist auch eine Belohnung für ausgezeichnete Leistungen während der Ausbildung.

Sicherheits-Incentive

Sicheres Verhalten und Prävention werden bei uns belohnt. Bei der Erfüllung der Sicherheitsziele erhalten alle Lernenden einen Bonus. Die Höhe des Betrages ist abhängig von der Zielerreichung.



Nach der Lehre

Lehre plus 1

Im Konzept «Lehre plus 1» bieten wir unseren Lernenden die Möglichkeit, die Vollzeit-Berufsmatura nach der Lehre zu absolvieren. Dabei unterstützen wir die Lernenden finanziell. Das Ziel von «Lehre plus 1» ist es, dass die Lernenden nach der Berufsmatura eine Fachhochschule besuchen. Die Voraussetzungen, um bei diesem Konzept mitmachen zu können, sind gute Noten sowie die Empfehlung der Ausbildnerin oder des Ausbilders.

Festanstellung bei Lonza

Rund die Hälfte aller Lehrabgänger*innen unterschreiben Ihren ersten Arbeitsvertrag bei Lonza. Damit bieten wir unseren ehemaligen Lernenden einen optimalen Start ins Berufsleben und unterstützen sie bei ihrer Karriereplanung.

«Great Start»

Die Lehrlingsausbildung von Lonza Visp erhält 2019 als erstes Unternehmen im Oberwallis das Zertifikat «Great Start».